Inflationsrate steigt in Tschechien auf 2,9 Prozent

11-06-2019

Die Verbraucherpreise haben sich im Mai in Tschechien stärker erhöht als noch im April. Die Inflationsrate lag bei 2,9 Prozent, wie das Statistikamt am Dienstag mitteilte. Im April waren es 2,8 Prozent gewesen. Wirtschaftsanalysten zeigten sich überrascht. Sie hatten eigentlich einen Rückgang der Teuerungsrate erwartet.

Zum Anstieg trugen vor allem Mieten und Mietnebenkosten bei sowie einige Lebensmittelpreise. Am meisten verteuerten sich Kartoffeln, und zwar im Schnitt um mehr als 88 Prozent.