Inflationsrate in Tschechien steigt auf 2,7 Prozent

Die Verbraucherpreise sind im Februar in Tschechien deutlicher angestiegen als noch im Januar. Die Inflationsrate lag bei 2,7 Prozent, wie das Statistikamt am Montag mitteilte. Im Januar hatte die Rate noch 2,5 Prozent betragen.

Den größten Preissprung machte Gemüse, das fast um ein Viertel teurer wurde. Zudem legten die Preise für Strom (+8,9 Prozent), Erdgas (+3,6 Prozent) und Warmwasser (+4,2 Prozent) sowie die Mieten (+3,8 Prozent) zu.