Inflation in Tschechien auch im August bei 2,9 Prozent

10-09-2019

Die tschechischen Verbraucherpreise sind im August im Jahresvergleich um 2,9 Prozent gestiegen. Damit war die jährliche Inflationsrate genauso hoch wie im Juli. Für den Zuwachs der Inflation sorgten vor allem die höheren Wohnkosten wie Miete und die gestiegenen Preise für Trink- und Abwasser, sowie teurere Preise für Lebensmittel und nichtalkoholische Getränke. Demgegenüber billiger geworden sind Bekleidung und Kraftstoffe, gab das Tschechische Statistikamt (ČSÚ) am Dienstag bekannt.

Wirtschafts- und Finanzanalysten hatten eine Inflationsrate von 2,8 Prozent erwartet. Sie rechnen jedoch damit, dass sich die Inflation bis zum Jahresende weiter nur knapp unter drei Prozent bewegen werde.