Industrieministerium fördert Ausbau von Breitbandverbindungen

10-09-2019

Das Ministerium für Industrie und Handel wird um den Jahreswechsel herum einen weiteren Aufruf für den Ausbau der Verfügbarkeit von Breitbandverbindungen für das Internet in Tschechien starten. Zu diesem Zweck stehen eine Milliarde Kronen (38,5 Millionen Euro) zur Verfügung, sagte Wirtschaftsminister Karel Havlíček (parteilos) am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Prag. Sein Stellvertreter Marian Piecha ergänzte, dass das Geld komplett aus europäischen Fonds bereitgestellt werde.

Wie Havlíček des Weiteren ausführte, gäbe es in Tschechien noch mehr als 7000 sogenannter weißer Flecken, an denen eine Internet-Breitbandverbindung noch nicht zugänglich sei. Das sei ein Drittel aller Gemeinden und ihrer Umgebung. Der Vorstellung des Ministeriums zufolge sollen von den Anbietern, die den Netzausbau realisieren, zumindest 3000 weiße Flecken getilgt werden.