Industrieminister Kuba stellt aktualisiertes Energiekonzept vor

31-07-2012

Industrie- und Handelsminister Martin Kuba hat in Prag das aktualisierte Energiekonzept für Tschechien vorgestellt. Kuba schlägt darin vor, schrittweise Kohlekraftwerke abzuschalten und stattdessen den Anteil Kernkraft von derzeit 16 auf bis zu 35 Prozent zu erhöhen. In die weitere Entwicklung alternativer Energiequellen werde der Staat nur geringe Beträge investieren, sagte der Minister. Als Ziel des Konzepts nannte Kuba, die energetische Infrastruktur in Tschechien zu modernisieren und die Energiesicherheit zu gewährleisten. Wichtig sei zudem, den tschechischen Haushalten und Industriebetrieben Strom und Wärme zu akzeptablen Preisen anzubieten.