In Tschechien wird gegen die geplante Reform des Urheberrechts protestiert

23-03-2019 aktualisiert

In einigen Städten Tschechiens haben Menschen gegen die geplante EU-Reform des Urheberrechts protestiert. Die Proteste wurden von der Piratenpartei einberufen. Die Europaabgeordneten sollen nächste Woche über die EU-Richtlinie abstimmen. Die Gegner kritisieren die Artikel elf und 13.

In Brno / Brünn trafen rund 100 Menschen auf dem Platz Náměstí Svobody zusammen. Kreisratsmitglied Ivo Vašíček (Piraten) erklärte, warum die Protestkundgebung einberufen wurde. Er forderte die Anwesenden auf, eine Petition zu unterschreiben. Er habe Informationen darüber, dass eine Reihe von Europaabgeordneten erklärt habe, dass sie die beiden kontroversen Artikel ablehnen werden, sagte Vašíček.