In Tschechien kühlte das Wetter um 20 Grad Celsius ab

12-05-2020

In der Nacht zu Dienstag haben sich die Temperaturen in Tschechien um bis zu 20 Grad Celsius abgekühlt. Am kältesten war es auf dem Kamm bei der Wiesenbaude im Riesengebirge, wo das Thermometer auf minus sieben Grad fiel. Aber auch in niedrigeren Lagen hat es gefroren, insbesondere in Westböhmen. In höheren Gebirgslagen fiel über zehn Zentimeter Schnee, was die Straßenverhältnisse kompliziert machte. Das gab das Tschechische Hydrometeorologische Institut (ČHMÚ) auf seiner Facebook-Seite bekannt.

Ein Großteil des Landes war am Montag auch von starken Stürmen betroffen. Dem Institut zufolge erreichten die heftigsten Böen eine Geschwindigkeit von 90 Stundenkilometer. Der Wind knickte Bäume und deckte Dächer ab, bei einer Reihe von Orten wurden Keller durch die Gewittergüsse überspült. Die Feuerwehren mussten unzählige Male ausrücken, um die gröbsten Schäden zu beheben. Den Meteorologen zufolge wird es auch noch in der Nacht zu Mittwoch sehr kalt sein, es werden Tiefsttemperaturen von einem Grad unter null erwartet.