Hyundai-Werk stellt Produktion für 14 Tage ein

19-03-2020

Nach Škoda Auto werden auch die beiden anderen großen Pkw-Hersteller in Tschechien ihre Produktion für eine bestimmte Zeit aussetzen. Wegen der Coronavirus-Pandemie wird Hyundai am Montag das Werk in Nošovice für zwei Wochen schließen. Die Arbeitnehmer werden zu Hause bleiben, sie erhalten während der Ausfallzeit 70 Prozent ihres durchschnittlichen Lohns. Die Beschäftigten des Unternehmens TPCA erhalten 85 Prozent ihres Durchschnittslohns. Zudem wird sich der Schichtbetrieb im Werk in Kolín nach der Wiederaufnahme der Produktion verschieben.

Ein Grund für die Einstellung der Autoproduktion sind die Grenzschließungen in Europa. Dadurch würden sich logistische Probleme sowohl für die Arbeitnehmer als auch die Zulieferer ergeben. Zudem ist die Nachfrage rapide gesunken, sagte der Sprecher von Hyundai. Das Unternehmen in Nošovice hat rund 3300 Beschäftigte, weitere 8700 Arbeitnehmer sind bei den Zulieferern beschäftigt.