Hunderte Menschen nehmen Abschied von Fußballnationalspieler Šural

05-05-2019

Hunderte Menschen haben am Sonntag in Brno / Brünn dem Fußballnationalspieler Josef Šural das letzte Geleit gegeben. Šural ist am Montag im Alter von 28 Jahren bei einem Autounfall nahe Alanya in der Türkei gestorben. An der Trauerfeier, die am Krematorium in Brünn stattfand, nahmen viele Fußballpersönlichkeiten teil. Unter ihnen war auch der gegenwärtige tschechische Nationaltrainer Jaroslav Šilhavý. Unter seiner Leitung gewann Šural 2012 mit Liberec seinen einzigen tschechischen Meistertitel. Von ihrem ehemaligen Mitspieler haben sich alle Spieler sowie die Führung von Sparta Prag verabschiedet. Auch Vertreter von Slavia Prag mit Trainer Jindřich Trpišovský sind nach Brünn gekommen. Josef habe immer seine eigene Meinung gehabt, er sei eine große Persönlichkeit gewesen, sagte Trpišovský. Von Josef Šural verabschiedeten sich auch viele Nationalspieler, darunter auch der Torwart von Sevilla, Tomáš Vaclík. Zur Trauerfeier sind zudem zahlreiche Fußballfans gekommen.

Josef Šural wechselte erst im Januar von Sparta Prag zum türkischen Alanyaspor. Er wurde am Montagmorgen beim Unfall eines Minibusses auf der Rückreise vom Auswärtsspiel bei Kayserispor schwer verletzt. Später erlag der Spieler im Krankenhaus seinen Verletzungen. Den Unfall hat angeblich der Fahrer verursacht, der den ersten Informationen zufolge am Steuer einschlief.