Home Credit verzichtet auf Gang an Hongkonger Börse

21-11-2019

Der tschechische Kreditanbieter Home Credit will seine Aktien nicht an der Börse in Hong Kong handeln. Dies teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Grund für den Rückzug ist die aktuelle politische Lage in der Stadt durch die anhaltenden Proteste gegen die dortige Regierung.

Home Credit hatte im Juli beantragt, seine Aktien an einer der weltweit wichtigsten Börsen handeln zu dürfen. Im August hatte der Kreditgeber sogar die Erlaubnis von den Behörden in Hong Kong erhalten.