Hitzewelle: 1. August bisher wärmster Tag des Jahres

Der 1. August war der bisher wärmste Tag des Jahres in Tschechien. An mehreren Messstationen wurde die 37-Grad-Marke geknackt. Am heißesten war es im mittelböhmischen Řež an der Moldau, wo 38 Grad Celsius gemessen wurden.

Ebenso etwas über 37 Grad wurden aus Doksany bei Litoměřice / Leitmeritz (37,9), aus Tuhaň bei Mělník (37,4) und aus Ústí nad Labem-Vaňov (37,3), Česká Lípa / Böhmisch Leipa (37,2) und Teplice / Teplitz (37,1) gemeldet.

Absolute Rekordwerte für den ersten Augusttag wurden indes nur an acht der rund 150 Messstellen des Tschechischen Hydrometeorologischen Instituts gemessen. Das liegt daran, weil am 1. August 1994 vielerorts noch höhere Werte abgelesen wurden.