Havlíček tritt Posten als neuer Verkehrsminister an

24-01-2020 aktualisiert

Das Verkehrsministerium in Prag hat einen neuen Chef. Am Freitagmorgen wurde Vizepremier und Industrieminister Karel Havlíček (parteilos) durch Premier Andrej Babiš (Partei Ano) in dieses Amt eingeführt. Laut Aussage des Regierungschefs werde Havlíček beide Ministerposten bis zum Ende der Legislaturperiode besetzen.

Havlíček trat damit die Nachfolge von Vladimír Kremlík (parteilos) an. Dieser war am Montag von Babiš in seinem Amt abberufen worden, weil er schwerwiegende Managementfehler bei der Auftragsvergabe zur Einführung der elektronischen Autobahnvignette gemacht habe. Vor Journalisten sagte der Premier, dass er im Zusammenhang mit dem Auftrag nun möglicherweise anders vorgehen würde, weil er früher über einige personelle Angelegenheiten in dieser Sache nicht Bescheid wusste. Kremlík werde nicht als Staatssekretär im Ministerium weiterarbeiten, bemerkte Babiš. Ob er im Ministerium verbleibt, hängt laut dem Premier von Havlíček ab. Babiš wies die Vermutung zurück, dass das Verkehrsministerium mit dem Industrie- und Handelsministerium zusammengeschlossen wird.