Haushaltsdefizit im September gestiegen

01-10-2019

Das Loch im tschechischen Staatshaushalt ist im September auf 21 Milliarden Kronen (813 Millionen Euro) angewachsen. Dies meldete das Finanzministerium in einer Presseaussendung am Dienstag. Im August lag das Defizit noch 15,4 Milliarden Kronen (596 Millionen Euro). Der September des Vorjahres wurde sogar noch mit einem Plus von 16,8 Milliarden Kronen (650 Millionen Euro) abgeschlossen.

Für dieses Jahr hat die Regierung ein Gesamtdefizit von 40 Milliarden Kronen (1,5 Milliarden Euro) eingeplant. Grund für die Mehrausgaben sind vor allem die Lohnzulagen im öffentlichen Dienst sowie die steigenden Renten.