Hamáček: Es mangelt an Beamten für die Bearbeitung der Anträge von Arbeitssuchenden aus der Ukraine

20-01-2020

Auch wenn Tschechien im vergangenen Jahr die Quoten für die Bewerber um Arbeit aus der Ukraine verdoppelte, mangelt es an Beamten, die die Anträge bearbeiten würden. Der Vizepremier und Innenminister Jan Hamáček (Sozialdemokraten) sagte, das Finanzministerium habe seine Forderungen nicht erfüllt, die Zahlen der Beamten, die die Agenda bearbeiten, aufzustocken. Er forderte seinen Worten zufolge finanzielle Mittel für 100 neue Angestellte, bekam jedoch Gelder nur für 70 Beamte, die einen befristeten Arbeitsvertrag haben.

Das sagte Hamáček, als er am Montag auf die Vorwände gegen das System der Beschäftigung von Ausländern reagierte. Diese erklangen im Zusammenhang mit dem tragischen Brand in einem Behindertenheim in Vejprty / Weipert. Im Heim waren in der Zeit der Tragödie 35 Personen mit Behinderung und drei Pfleger. Die Bürgermeisterin der Stadt Jitka Gavdunová (Bürgerdemokraten) erklärte, es sei insbesondere im Grenzgebiet schwierig, Arbeitnehmer zu finden.