Gymnasium in Jihlava feiert sein 100-jähriges Bestehen

11-09-2019

Mit einem Umzug seiner Schüler und Lehrer hat das Gymnasium in Jihlava / Iglau am Dienstag die Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen der Bildungsstätte eröffnet. Am Mittwoch reist die gesamte Schule in einem Sonderzug nach Prag zu einer Vorstellung des Nationaltheaters. Die Feiern erreichen mit einem bunten Umzug durch die Innenstadt am 21. September ihren Höhepunkt. Dazu wird ein Kulturprogramm veranstaltet, sagte ein Sprecher der Schule.

Das tschechische Gymnasium in der zentralmährischen Stadt Jihlava, die einst zur deutschen Sprachinsel gehörte, begann seinen Unterricht am 20. September 1919. Bis dahin war es nicht gelungen, eine solche Einrichtung in der mehrheitlich von deutschen Bürgern bewohnten Stadt durchzusetzen. Im ersten Schuljahr wurde das achtjährige reformierte Realschulgymnasium von 191 Schülern besucht.