Grünes Licht für Lagardére-Übernahme durch Křetinský

Der Übernahme der französischen Lagardére Group durch die tschechische Czech Media Invest (CMI) des Investors Daniel Křetinský steht nichts mehr im Wege. Am Montag urteilte die Europäische Kommission, dass sich kartellrechtliche Bedenken nicht bestätigen würden. Der Einfluss der Übernahme auf den europäischen Medienmarkt sei relativ gering und der Abschluss deshalb unbedenklich, heißt es.

CMI ist hierzulande bisher vor allem im Printbereich tätig, verfügt aber auch über Rundfunksender. Mit „Blesk“ gehört zum Beispiel das größte tschechische Boulevardblatt zu dem Unternehmen. Zugpferde der Lagardére Group ist unter anderem das Modemagazin Elle.