Gründungsmitglied des Janáček-Quartetts Jiří Kratochvíl im Alter von 95 Jahren gestorben

06-01-2020

Das Gründungsmitglied des Janáček-Quartetts, Jiří Kratochvíl, ist im Alter von 95 Jahren gestorben. Er spielte 42 Jahre lang im Janáček-Quartett. Der Musiker stammte aus Ivančice / Eibenschütz und war beruflich sein ganzes Leben lang mit Brno / Brünn verbunden. Über Kratochvíls Tod informierte das Janáček-Quartett am Sonntag.

Kratochvíl studierte am Brünner Konservatorium Geige, die Janáček-Musikakademie absolvierte er schon als Bratschist. Neben dem Janáček-Quartett spielte er auch im Orchester des Nationaltheaters in Brünn und trat als Solist auf.