Grubenunglück von Karviná: Verletzter Bergmann auf Weg der Besserung

20-03-2019

Drei Monate nach dem Grubenunglück bei Karviná / Karwin in Schlesien hat sich der Zustand eines schwer verletzten Bergarbeiters deutlich verbessert. Dies sagte eine Sprecherin der Universitätsklinik in Ostrava / Ostrau. Der polnische Bergarbeiter hatte bei dem Unglück Verbrennungen an 65 Prozent des Körpers erlitten.

Bei einer Methangasexplosion in der Grube ČSM am 20. Dezember vergangenen Jahres waren 13 Menschen gestorben. Zehn weitere Kumpel wurden verletzt, davon drei schwer. Zwei der Schwerverletzten sind bereits aus der Klinik entlassen worden.