Gross wird bei der Regierungsbildung von seiner Partei unterstützt

09-07-2004

Der amtierende Vorsitzende der Sozialdemokraten, Stanislav Gross, kann offensichtlich damit rechnen, dass er bei der Bildung eines neuen Kabinetts auf der bisherigen Koalitionsgrundlage von seiner Partei unterstützt wird. Nach Worten des Vizechefs der Sozialdemokraten, Zdenek Skromach, gibt es die ursprüngliche Koalition nicht mehr, da die Regierungsparteien von anderen Vorsitzenden als früher geleitet werden. Skromach zufolge möchte Gross erfahren, dass sein Projekt nicht nur von den Koalitionspartnern, sondern auch von der Parteiführung unterstützt wird. Für den 18. Juli hat Gross aus dem Grund eine Sitzung des zentralen Exekutivausschusses der CSSD einberufen.