Gross will Gespräche mit Gewerkschaftsverband führen

28-07-2004

Der neue Premierminister Stanislav Gross will bereits am Donnerstag mit dem Chef der Böhmisch-mährischen Gewerkschaftskonföderation (CMKOS), Milan Stech, zusammentreffen. Thema der Gespräche werde die Frage sein, wie künftig die Verhandlungen zwischen der neuen Regierung und den Sozialpartnern auf eine bessere Basis gestellt werden könnten, sagte Stech vor Journalisten. Die Arbeitnehmervertreter wollen, dass die Regierung einschlägige Gesetzesentwürfe in Zukunft bereits im Vorfeld der politischen Behandlung mit den Gewerkschaften konsultiert. Stech ist auch sozialdemokratischer Senator. Er sei überzeugt, mit seinem Parteikollegen Gross eine gute Gesprächsbasis finden, so Stech gegenüber der Nachrichtenagentur CTK.