Grenzüberschreitende "rollende Landstraße" lebt wieder auf

06-01-2006

Vom nordböhmischen Lovosice rollen wieder Güterzüge mit LKW-Frachten nach Deutschland. Das Projekt knüpft an die vor eineinhalb Jahren eingestellte so genannte "rollende Landstraße" zwischen Dresden und Lovosice an, bei der zur Entlastung der Erzgebirgs-Straßen komplette Lastwagen mit der Bahn transportiert wurden. Die neue von der Gesellschaft Bohemiakombi betriebene Linie verbindet nun Nordböhmen mit Duisburg. Befördert werden allerdings nicht mehr ganze LKWs, sondern nur noch Container und Sattelauflieger. Die Züge verkehren zweimal die Woche in beide Richtungen. Verkehrsminister Simonovsky kündigte an, auch die Wiederaufnahme der Verbindung nach Dresden zu erwägen, wenn es gelingt, dafür EU-Mittel zu erhalten.