Gesundheitsministerin Emmerová legt Reformkonzept vor

15-11-2004

Gesundheitsministerin Milada Emmerová hat am Montag ihr Konzept für das Gesundheitswesen in der Tschechischen Republik in den Jahren 2004 bis 2009 vorgelegt. Ein menschlich würdiges und effektives Gesundheitswesen ist das Motto des hundert Seiten starken Konvoluts. Emmerová betonte gegenüber Journalisten, dass das Gesundheitswesen ein öffentlicher Dienst sei und der Einfluss des Staates gestärkt werden müsse. In der ersten Phase bis 2005 rechnet die Konzeption damit, die dringendsten Fragen wie die Verschuldung von Krankenhäusern und Krankenkassen zu lösen. Der Gesundheitsexperte der oppositionellen demokratischen Bürgerpartei ODS, Tomás Julínek warnte, das sozialdemokratische Konzept könne zur Auflösung der Krankenkassen führen. Dem Konzept der ODS wirft Emmerová vor, das Recht auf Gesundheit der Bürger dem Konkurrenzkampf von Gesundheitseinrichtungen auszusetzen.