Gesundheitsamt verhängt Strafen wegen Verstoß gegen Rauchverbot

Das Gesundheitsamt hat in diesem Jahr in Prag wegen Verstößen gegen das Rauchverbot bisher Strafen in Gesamthöhe von 34.000 Kronen (1300 Euro) verhängt. Insgesamt habe man über 370 Kontrollen durchgeführt, gab die Behörde bekannt. In rund 30 Fällen wurden demnach Verstöße entdeckt, neunmal habe man Strafen ausgesprochen, hieß es.

Das entsprechende Gesetz verbietet sowohl das Rauchen in Gaststätten und in öffentlichen Gebäuden als auch den Ausschank von Alkohol an Minderjährige. Wer sich eine Zigarette am falschen Ort ansteckt, kann mit bis zu 5000 Kronen (192 Euro) Strafe belangt werden. Einem Gaststättenbesitzer drohen, wenn er das Rauchen zulässt, bis zu 50.000 Kronen (1900 Euro)Strafe.