Generalstabschef: Armee braucht künstliche Intelligenz

13-06-2019

Die tschechische Armee kann in der Zukunft auf künstliche Intelligenz auf der Basis von neuronalen Netzen nicht verzichten. Das sagte Generalstabschef Aleš Opata auf einem Diskussionsforum über die Modernisierung der Armee am Donnerstag in Prag.

Opata zufolge wird die künstliche Intelligenz den Soldaten sowohl im Kampf als auch bei Analysen helfen. Als ein wichtiges Projekt bezeichnete der Generalstabschef den geplanten Aufbau eines neuen Kommandos für Cyber- und Informationsoperationen.