Fußball: Trainer Jarolím nominiert vier Bundesligaprofis in Nationalkader

Der tschechische Fußball-Nationaltrainer Karel Jarolím hat in den Kader für seine beiden ersten Länderspiele als Coach unter anderem vier Bundesligaprofis und zwei absolute Neulinge nominiert. Die Neulinge sind der 23-jährige Kapitän des FC Slovan Liberec, Lukáš Pokorný, und sein ein Jahr jüngerer Teamkollege Jan Sýkora. Aus Deutschland reisen Vladimír Darida (Hertha BSC), Pavel Kadeřábek (Hoffenheim) sowie Theodor Gebre Selassie und Jaroslav Drobný (beide Werder Bremen) zu den Länderspielen gegen Armenien (31. August) und Nordirland (4. September) an. Die Rückkehr des 36-jährigen Torwarts Drobný in die Nationalmannschaft gilt als gelinde Überraschung. Andererseits wollte der 60-jährige Jarolím nach dem Rücktritt von Petr Čech (FC Arsenal) einen anderen erfahrenen Keeper im Kader haben. Die neue Nummer eins im tschechischen Team ist aber voraussichtlich Tomáš Vaclík, der wie Verteidiger Marek Suchý beim FC Basel spielt.

Das Spiel gegen Armenien ist ein Testspiel und findet in Mladá Boleslav / Jungbunzlau statt. Nur vier Tage später aber wird es ernst: Mit dem Heimspiel in Prag gegen Nordirland startet die tschechische Elf in die Qualifikation zur Fußball-WM 2018.