Fußball: Pilsen hält Kontakt zu Slavia und Sparta Prag

Mit einem 1:0-Heimsieg des Meisters Viktoria Pilsen über Slovan Liberec ist am Montag der zweite Spieltag der ersten tschechischen Fußball-Liga beendet worden. Das goldene Tor schoss Angreifer Michael Krmenčík nach einer Stunde Spielzeit. Durch diesen Erfolg hat der Titelverteidiger Kontakt gehalten zu seinen zwei größten Rivalen, den Hauptstadtclubs Slavia und Sparta Prag. Alle drei Teams sind nach jeweils 180 Spielminuten noch verlustpunktfrei, genauso wie der Tabellenvierte aus Zlín. Tabellenführer ist Slavia Prag dank des besseren Torverhältnisses (7:0) gegenüber Plzeň / Pilsen und Sparta (je 4:1 Tore).

Im unteren Teil der Tabelle trifft man hingegen auf gleich fünf Mannschaften, die noch keinen Punkt auf dem Konto haben. Darunter sind neben Aufsteiger SFC Opava überraschend auch Pokalfinalist FK Jablonec und Halbfinalist FK Mladá Boleslav.