Fußball: EM-Qualifikationsspiele im Juni in Prag und Olmütz

Die tschechische Fußballnationalmannschaft bestreitet ihr EM-Qualifikationsspiel am 7. Juni gegen Bulgarien im Prager Letná-Stadion. Drei Tage später empfangen die Schützlinge von Trainer Jaroslav Šilhavý im mährischen Olomouc / Olmütz die Elf aus dem Montenegro zu einem weiteren Qualifikationsspiel. Dies teilte der tschechische Fußballverband am Montag mit.

Laut Verbandspräsident Martin Malík fiel die Wahl für das zweite Spiel unter anderem deswegen auf Olmütz, weil der dortige Verein dieses Jahr seinen 100. Geburtstag feiert. Tschechien startet am 22. März mit einem Auswärtsspiel in England in die EM-Qualifikation. Weiterer Gegner im Kampf um die Teilnahme an der Europameisterschaft 2020 ist der Kosovo.