Freiwillige aus Deutschland und Tschechien renovierten jüdischen Friedhof in Kynsperk

27-08-2004

Freiwillige aus Deutschland haben in diesen Tagen den jüdischen Friedhof in Kynsperk renoviert. Die Aktion wurde von der Stiftung Europäisches Comenium aus Cheb/Eger organisiert. Der zerstörte Friedhof, der vor kurzem noch von der Auflassung bedroht war, hat ein neues Antlitz erhalten. Sieben Freiwillige aus Deutschland, Cheb und Kynsperk haben am Friedhof zwei Wochen lang gearbeitet, sagte der Vorsitzende der Stiftung Frank Boldt. Dies sei nur die erste Etappe, eine Fortsetzung der Arbeiten ist vorgesehen, hänge aber von Geldmitteln ab, so Boldt.