Filmpreis „Český lev“: „Všechno bude“ räumt ab

24-03-2019 aktualisiert

Das Road-Movie „Všechno bude“ (Winter Flies) von Regisseur Olmo Omerzu war der klare Gewinner bei der Verleihung des wichtigsten tschechischen Filmpreises „Český lev“ (Böhmischer Löwe). Der Film wurde in sechs Kategorien ausgezeichnet, unter anderem als bester Film, Regie, Drehbuch oder für männliche und weibliche Nebenrolle. Mit vier Filmpreisen wurde der Film „Hastrman“ ausgezeichnet, den der Schauspieler und Musiker Ondřej Havelka nach der gleichnamigen Vorlage vom erfolgreichen Schriftsteller Miloš Urban gedreht hat.

Den Filmpreis für die beste Dokumentation gewann der Film „King Skate“ von Šimon Šafránek. Für das Lebenswerk wurde die Kinderfilmregisseurin Věra Plívová-Šimková ausgezeichnet. Der historische politische Thriller „Toman“ von Ondřej Trojan, der in 13 Kategorien nominiert wurde, hat keinen Filmpreis gewonnen.

Die Preisverleihung fand am Samstagabend im Prager Rudolfinum statt.