Film: Tschechien bewirbt sich mit Roadmovie um den Oscar

Mit einem Roadmovie bewirbt sich Tschechien um den Oscar für den besten fremdsprachigen Film. Der Streifen „Všechno bude“ (Alles wird) von Regisseur Olmo Omerzu machte das Rennen unter insgesamt 21 Bewerbern. Dies gab die Tschechische Film- und Fernsehakademie am Donnerstag bekannt.

„Všechno bude“ ist eine tschechisch-slowenisch-slowakisch-polnische Koproduktion. Im Mittelpunkt stehen zwei 13-jährige Jungs, die in einem gestohlenen Auto durch ganz Tschechien fahren. Das ungewöhnliche Roadmovie geht auf eine Polizeimeldung zurück. Demnach stoppten Beamte vor einiger Zeit einen 13-jährigen Jugendlichen in einem Auto.