Festival jüdischer Kultur „Schamajim“ in Třebíč

31-07-2012

Im mährischen Třebíč / Trebitsch hat am Montag das Festival jüdischer Kultur „Schamajim“ begonnen. Eröffnet wurde es mit der Ausstellung „Das hebräische Alphabet“ von Pavel Holeka. Auf dem Programm des Festivals stehen Ausstellungen, Theatervorstellungen, Konzerte sowie Vorträge. Die Vorträge konzentrieren sich den Veranstaltern zufolge in diesem Jahr auf die Rolle der Frau in der jüdischen Familie sowie auf die Symbolik jüdischer Grabmäler. Die jüdischen Baudenkmäler in Třebíč stehen auf der Liste des Unesco-Welterbes. Das Festival, das in Třebíč bereits zum neunten Mal stattfindet, dauert bis 4. August.