Fall H-System: Zeman wendet sich an Verfassungsgericht

Staatspräsident Miloš Zeman hat sich im Fall H-System an das Verfassungsgericht gewandt. In einem Brief forderte er das Organ zu einer Revision des umstrittenen Urteils des Obersten Gerichtshofs auf, wonach die betroffenen Hausbesitzer ihre Häuser räumen sollten. Zeman laut seinem Sprecher gibt seine Empfehlung als Amicus curiae brief ab, er nimmt somit eine beratende Funktion war.

Nach dem Urteil des Obersten Gerichtes sollen die ehemaligen Kunden der bankrotten Firma H-System ihre einst in der Umgebung von Prag erworbenen Häuser räumen. Der Insolvenzverwalter wolle diese Wohnungen jedoch verkaufen und das Geld unter allen Geschädigten verteilen, heißt es.