Extremismusbericht: Okamura-Partei hauptverantwortlich für Verbreitung rassistischer Meinungen

17-04-2019

Die Partei „Freiheit und direkte Demokratie“ (SPD) hat im vergangenen Jahr in Tschechien die Hauptrolle gespielt bei der Verbreitung rassistischer und xenophober Meinungen. Zu diesem Schluss kommt das Innenministerium in seinem Extremismusbericht, wie das Nachrichtenportal Novinky.cz am Mittwoch schrieb.

Demnach haben einige Mitglieder der Partei von Tomio Okamura sehr aktiv negative Informationen über Muslime, Immigranten und Roma gestreut. In einer Reaktion auf den Extremismusbericht sagte Okamura, dass Innenminister Jan Hamáček sein Ressort für den politischen Kampf missbrauche. Seine Partei würde nichts machen, was den Vorwürfen entspräche, so der SPD-Vorsitzende.