Experten: Tschechen essen zu viel Salz

27-11-2019

Die Tschechen essen mehr Salz als es gesund ist. Im Salzkonsum belegen sie den dritten Platz in Europa, hinter den Balkanstaaten und Ungarn. Die Männer in Tschechien nehmen im Schnitt 15 Gramm Salz und die Frauen 11 Gramm pro Tag auf. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt indes nur 5 bis 6 Gramm Salz täglich. Darauf haben Experten auf einer Konferenz aufmerksam gemacht, die am Dienstag in Prag stattfand.

Die Experten warnen vor negativen Folgen des hohen Salzkonsums für die Gesundheit. Dieser kann den Blutdruck in die Höhe treiben und somit Herzerkrankungen begünstigen. Nach Angaben der Ärzte leiden 40 Prozent der Tschechinnen und Tschechen im Alter von 24 bis 55 Jahren an Hochblutdruck, bei der älteren Generation liegt der Anteil sogar bei 60 Prozent.