Ex-Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Brünn Pavel Fried gestorben

03-06-2019

Im Alter von 88 Jahren ist am Sonntag der ehemalige Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde in Brno / Brünn, Pavel Fried, gestorben. Das gab der gegenwärtige Vorsitzende der Gemeinde, Jáchym Kanarek, über die Nachrichtenagentur ČTK bekannt. Als Kind war Fried in das faschistische Ghetto in Terezín / Theresienstadt gesteckt worden, indem Tausende Menschen starben. Fried überlebte, nicht aber ein Teil seiner Familie, der in den Gaskammern von Auschwitz umkam.

„Fried starb nach einer kurzen schweren Krankheit“, teilte Kanarek mit. Pavel Fried wurde am 13. Juni 1930 v Třebíč / Trebitsch in einer Kaufmannsfamilie geboren. Wie er überlebten auch seine Eltern das Ghetto von Theresienstadt. Seine ältere Schwester und ihr Ehemann sowie weitere Verwandte starben in Auschwitz.