Eurostat: Tschechien hat in EU höchsten Anteil an Industriearbeitern

05-10-2012

In Tschechien sind 38 Prozent der Arbeitnehmer in der Industrie beschäftigt. Das ist der höchste Anteil an Industriearbeitern unter den 27 EU-Staaten, heißt es in einer Studie des Europäischen Statistikamts (Eurostat), die am Freitag veröffentlicht wurde. Gleich nach Tschechien kommt die benachbarte Slowakei mit einem Anteil von 37 Prozent. Am Ende der Reihenfolge liegen Luxemburg und die Niederlande mit 13 beziehungsweise 17 Prozent.

In der statistischen Erhebung für das Jahr 2011 wurden noch weitere Daten verglichen. Dazu gehört die durchschnittliche Arbeitszeit für Vollbeschäftigte. Mit 41 Wochenstunden belegt Tschechien den 5. Platz, nur in Großbritannien, Portugal, Zypern und Österreich wird länger gearbeitet. Am unteren Ende dieser Statistik liegen Dänemark mit 37,7 Stunden und Irland mit 38,4 Stunden. Die durchschnittliche Wochenarbeitszeit der EU liegt bei 40,4 Stunden.