Europäischer Forschungsrat fördert fünf Projekte aus Tschechien

29-07-2018

Der Europäische Forschungsrat (ERC) hat in diesem Jahr eine Förderung für fünf Projekte aus Tschechien zugesprochen. Laut Angaben aus der Webseite des Forschungsrates handelt es sich um zwei Projekte der Karlsuniversität in Prag, eines der Masaryk-Universität in Brno / Brünn und zwei Projekte der Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik. Es ist das beste Ergebnis für Tschechien seit 2008. Insgesamt haben etwa 30 Bewerber die ERC-Förderung beantragt.   Die Förderung im Rahmen des Programms Starting Grants, in das die tschechischen Forschungsprojekte aufgenommen wurden, geht über 5 Jahre und kann bis 1,5  Mio. Euro betragen. Die Gelder werden unter 22 Länder verteilt. Der Europäische Forschungsrat (European Research Council) ist eine Institution der Europäische Kommission zur Finanzierung von Grundlagenforschung.