EU-Kommission rudert bei GSA-Erweiterung zurück

01-03-2019

Nach einem Rückzieher der Europäischen Kommission in letzter Minute steht die Erweiterung der Agentur für das Europäische GNSS (GSA) in Prag auf der Kippe. Laut Angaben von Europaparlamentariern will die Kommission eine Absprache zwischen ihr selbst und Vertretern von Europaparlament und Mitgliedsstaaten nicht umsetzen. Es gebe noch zu viele offene Fragen, heißt es.

Das GSA in Prag ist derzeit für das europäische Satellitennavigationssystem Galileo zuständig. Durch eine Erweiterung sollten auch das Erdbeobachtungsprogramm Copernicus und das europäische Weltraummüll-Monitoring SSA von der Moldau aus gesteuert werden.