EU-Kommission korrigiert Wachstumsprognose für Tschechien nach unten

13-02-2020

Laut einer Prognose der Europäischen Kommission wird die tschechische Wirtschaft in diesem Jahr um 2,1 Prozent wachsen. Über einen entsprechenden Bericht informierte die Presseagentur ČTK am Donnerstag. In einer früheren Einschätzung ging die Kommission noch von einem Plus von 2,2 Prozent aus. Grund für den Rückgang ist demnach ein geringerer Anstieg bei den Löhnen, der für dieses Jahr zu erwarten ist.

Für kommendes Jahr sieht die EU-Kommission einen leichten Aufschwung voraus, dabei soll das Wirtschaftswachstum bei 2,2 Prozent liegen. Wegen der starken Binnennachfrage lag es im vergangenen Jahr bei 2,5 Prozent, wobei die Industrie schwächelte.