EU-Kommission gibt Tschechien einen Monat für Antwort auf Agrofert-Audit

12-07-2019

Tschechien hat einen Monat lang Zeit, um auf den vorläufigen Audit-Bericht der EU-Kommission zum mutmaßlichen Interessenskonflikt von Premier Andrej Babiš (Partei Ano) zu antworten. Darüber berichtete der Tschechische Rundfunk am Donnerstag unter Berufung auf das zuständige Ministerium für Regionalentwicklung. Prag hatte vergangene Woche eine tschechische Übersetzung des Audits zu den Beziehungen des Regierungschefs zu seinem Ex-Konzern Agrofert erhalten. Unter anderem Finanzministerin Alena Schillerová (parteilos) kritisierte die kurze Frist für eine Stellungnahme.

Agrofert wurde von Andrej Babiš gegründet. 2017 überführte der Ano-Politiker seine Leitung des Konzerns an zwei Treuhandfonds. Brüssel prüft dennoch einen Interessenskonflikt von Babiš in Bezug auf sein ehemaliges Unternehmen.