EU-Kommission begrüßt Ausfuhrverbot von Spirituosen

21-09-2012

Die EU-Kommission hat am Freitag die Schritte gelobt, die die tschechischen Behörden wegen den Methanolvergiftungen veranlasst haben. Der EU-Kommissar für Gesundheit und Verbraucherschutz, John Dalli, sagte, er begrüße die Maßnahmen, die nach intensiven Diskussionen der tschechische Staat beschlossen habe. Zu diesen Maßnahmen gehört das Ausfuhrverbot von Spirituosen, das von der tschechischen Regierung am Donnerstagabend beschlossen wurden. Bevor Tschechien das Ausfuhrverbot von Spirituosen aufheben wird, muss es der EU-Kommission zufolge die EU darüber informieren. Es soll sich dann um eine „gemeinsame Entscheidung“ handeln. Dies teilte Kommissionssprecher Frédéric Vincent am Freitag dem öffentlich-rechtlichen Tschechischen Rundfunk mit.