EU-Kommissar Pavel Telicka verlässt den Staatsdienst

28-08-2004

Der tschechische EU-Kommissar Pavel Telicka, dessen Mandat im Oktober ausläuft, verlässt den Staatsdienst. Seine Tätigkeit sieht er in der Zukunft außerhalb der tschechischen Diplomatie, meldete am Freitag das Tschechische Fernsehen. Die tschechische Regierung hat Telickas Mandat, das ursprünglich bis 2009 angesetzt war, bis Oktober dieses Jahres verkürzt. Seine Stelle nimmt der ehemalige Premier Vladimir Spidla ein, der samt seinem Kabinett vor etwa zwei Monaten zurückgetreten ist. Pavel Telicka hatte die letzten 15 Jahre für den Beitritt der Tschechischen Republik in die Europäische Union gearbeitet.