Erste Verhaftung wegen Drogenvergiftungen in Ostrava

Die Polizei hat in der Affäre um das giftige Synthetik-Cannabis in Ostrava / Ostrau einen ersten Verdächtigen verhaftet. Dies bestätigte das Kreisgericht in der mährisch-schlesischen Stadt gegenüber der Presseagentur ČTK. Dem 36-jährigen Obdachlosen wird die Herstellung und Verbreitung des Stoffes vorgeworfen, dem bereits ein Mensch zum Opfer gefallen ist.

Seit Anfang der Woche mussten 22 Menschen, die sich mit der gefährlichen Droge vergiftet hatten, in Krankenhäusern behandelt werden. Ein Mann starb nach der Einnahme des Rauschmittels.