Eisschnelllauf: Sáblíková verpasst Medaille bei Einzelstrecken-EM

11-01-2020

Eisschnellläuferin Martina Sáblíková hat bei der Einzelstrecken-EM in den Niederlanden eine Medaille zum zweiten Mal knapp verpasst. Über 3000 Meter belegte die Tschechin am Samstag in Heerenveen den vierten Platz. Auf den dritten Podestplatz, den die Italienerin Francesca Lollobrigida einnahm, hatte die Weltmeisterin in dieser Disziplin drei Zehntel Rückstand. Neue Europameisterin wurde Lokalmatadorin Esmee Visser, auf dem zweiten Rang landete die Russin Natalja Woronina.

Schon am Freitag, als die Konkurrenz über 1500 Meter ausgetragen wurde, ist Sáblíková als Fünfte nur knapp an den Medaillenrängen vorbeigeschrammt. Die zweite tschechische EM-Teilnehmerin ist Nikola Zdráhalová. Die 23-Jährige schaffte mit Rang acht über 1500 Meter und Rang 10 über 3000 Meter zwei Top-Ten-Platzierungen. Zudem wurde sie im Sprint über 500 Meter Elfte.