Eisschnelllauf: Sáblíková übernimmt Weltcup-Führung

Eisschnellläuferin Martina Sáblíková ist bei dem Weltcup-Rennen erneut aufs Podest gelaufen. Im japanischen Tomakomai kam sie über 3000 Meter mit der Zeit von 4:13,00 Minuten auf Platz zwei. Auf der Freiluftbahn musste sich die Tschechin nur der siegreichen Isabelle Weidemann aus Kanada geschlagen geben.

Sáblíková übernimmt somit die Führung in der Weltcup-Gesamtwertung.