Eishockey-WM: Hadamczik beruft Mojžíš ins tschechische Aufgebot

05-05-2012

Bei ihrem zweiten Gruppenspiel zur Eishockey-Weltmeisterschaft am Samstagabend gegen Co-Gastgeber Schweden muss die tschechische Nationalmannschaft auf Verteidiger Zdeněk Kutlák verzichten. Nach einem Foul des Dänen Jannik Hansen hatte Kutlák mit Quetschungen im Bereich der Hals- und Rückenwirbel das Auftaktspiel am Freitag in Stockholm vorzeitig beenden müssen. Trainer Alois Hadamczik hat deshalb am Samstag Verteidiger Tomáš Mojžíš als 22. Spieler in sein WM-Aufgebot berufen. Im tschechischen WM-Kader sind aber immer noch drei freie Plätze frei.