Eishockey – U20-WM: Tschechien scheitert im Viertelfinale an den USA

Der tschechische Eishockey-Nachwuchs hat erneut einen möglichen Erfolg verpasst. Bei der U20-WM in Kanada schieden die Schützlinge von Václav Varada im Viertelfinale aus. Am Mittwochabend unterlagen sie in Victoria der U20-Auswahl der USA mit 1:3. Beim Stand von 0:2 konnte Angreifer Martin Kaut acht Minuten vor Spielende in Überzahl zwar auf 1:2 verkürzen, doch im Powerplay besiegelte Alexander Chmelevski die Niederlage der tschechischen Junioren. Sie warten nun bereits 14 Jahre auf eine WM-Medaille. 2005 gewannen sie in Grand Forks Bronze.

Eine Überraschung schafften zwei andere Teams. Die Schweiz bezwang den letztjährigen Vize-Weltmeister Schweden mit 2:0, Finnland besiegte Gastgeber Kanada mit 2:1. Die beiden Sieger ermitteln einen Finalisten im direkten Duell, im zweiten Halbfinale stehen sich Russland und die USA gegenüber.