Eishockey: Tschechischer Verband nimmt vier Ex-Spieler in Ruhmeshalle auf

11-01-2019

In die Ruhmeshalle des tschechischen Eishockeys werden demnächst weitere vier Persönlichkeiten aufgenommen. Es sind die ehemaligen Spieler Roman Hamrlík, Martin Ručinský und Oldřich Válek sowie Ex-Trainer Zdeněk Uher. Hamrlík und Ručinský wurden 1998 mit der tschechischen Mannschaft Olympiasieger, Válek wurde 1985 im Team der Tschechoslowakei Weltmeister. Nach der Aufnahme des Quartetts wird die Hall of Fame des tschechischen Eishockeys bereits 134 Mitglieder haben.

Das feierliche Zeremoniell zur Aufnahme der vier neuen Mitglieder findet am 22. Januar in der Ruhmeshalle in Prag statt.