Eishockey: Tschechische Teams holen zehn Punkte in Champions League

Am 4. Spieltag der Gruppenphase in der Champions Hockey League gingen die vier tschechischen Eishockeyteams am Sonntag mit zwei Siegen und zwei Niederlagen vom Eis. Meister Kometa Brünn bezwang den deutschen Vizemeister Eisbären Berlin vor eigenem Publikum mit 4:3. Auch Škoda Pilsen gewann, und zwar auswärts beim HC Lugano mit 3:2. Ohne Punkte aus der Fremde kehrte der Klub Mountfield HK zurück, er unterlag überraschend dem französischen Vertreter Rouen Dragons mit 0:2. Die Mannschaft von Oceláři Třinec spielte in Finnland bei Tapparra Tampere und verlor 2:3 nach Verlängerung.

Nach dem vierten Sieg im vierten Spiel ist Plzeň / Pilsen unangefochtener Spitzenreiter der Gruppe H und hat sich bereits für das Achtelfinale qualifiziert. Auch Brünn als Tabellenzweiter der Gruppe D hat gute Chancen auf das Weiterkommen. Třinec und Hradec Králové indes haben nur je vier Punkte auf dem Konto und den Aufstieg in die K.o.-Runde nicht mehr selbst in der Hand.