Eishockey: Tschechien unterliegt Schweden und ist Turnierletzter

16-12-2018

Die tschechische Eishockey-Nationalmannschaft hat ihr abschließendes Spiel beim Channel One Cup in Moskau am Sonntag verloren. Gegen die bis dahin noch sieglosen Schweden unterlagen die Schützlinge von Chefcoach Miloš Říha knapp mit 2:3. Dabei büßten sie eine 2:0-Führung ein, die Tomáš Zohorna und Patrik Zdráhal bis zur Hälfte der Partie herausgeschossen hatten. Mit nur zwei Punkten schlossen die Tschechen das Turnier als Vierter und Letzter ab.

Der Channel One Cup ist nach dem Karjala Cup in Finnland das zweite Turnier der Euro Hockey Tour. Auch in der vorläufigen Gesamtwertung der Tour ist Tschechien mit fünf Punkten nun Letzter. Davor liegen Russland mit 11, Finnland mit 10 und Schweden mit 7 Punkten, wobei die Russen und Finnen je ein Spiel weniger absolviert haben.